Logo PROBAD Consulting - Beate Schettki-Schäferdieck

Workshops zu Flanschberechnungen nach EN 1591-1

PROBAD Consulting bietet weltweit Workshops an, die das Thema

Flanschberechnungen nach EN 1591

zum Inhalt haben. Dabei können allgemeine Themen als Information über die Europäischen Regelwerke zur Berechnung von Flanschverbindungen berücksichtigt werden wie auch individuelle Kundenanforderungen.

 

Hier ein Auzug aus den möglichen Themen „rund um die Flanschberechnungen“:

  • Anwendung der Berechnungsvorschrift EN 1591 – Teil 1:2014 in Verbindung mit dem Teil 2:2008 für die Dichtungskennwerte
  • Vergleich der Berechnungsvorschriften AD2000-Merkblätter/DIN 2505 sowie EN 1591-:2014
  • Vergleich der Berechnungsvorschriften ASME Section VIII. Div. 1 sowie EN 1591
  • Vorteile/Nachteile der EN 1591 gegenüber nationalen/amerikanischen Vorschriften
  • Unterschiede der nationalen, amerikanischen und europäischen Regelwerke an Berechnungsbeispielen
  • die Dichtungsdatenbank der FH Münster (www.gasketdata.org)
  • Aktueller Stand der CEN-Normung zur EN 1591-1
  • Aktueller Stand der CEN-Normung zur EN 1591-2 und der EN 13555
  • Probleme bei der Anwendung der EN 1591 bei Vorgabe von Schraubenkräften oder Anzugsmomenten
  • Flanschverbindungen – nichts geht über Schraubenkräfte – warum nur eine möglichst hohe Schraubenauslastung dem selbsttätigen Losdrehen und Lockern entgegenwirkt

Andere individuelle Themen/Schwerpunkte zur Problemstellung von Flansch-Berechnung oder -Montagen sind möglich!

Bitte stimmen Sie mit PROBAD Consulting die speziellen Anforderungen an Flansch-Nachweise in Ihrem Unternehmen ab und lassen sich ein individuelles Angebot für einen Workshop zu „Flanschberechnungen“ machen!